Die elektronische Zustellung ist ein wesentlicher Bestandteil einer modernen Verwaltung. Sie spart Zeit und erhöht den Komfort, und in der Verwaltung sorgt sie für Kosteneinsparungen.

Um den Schriftverkehr zwischen Behörden und Unternehmen zu vereinfachen und zu beschleunigen, tritt ab 1.12.2019 das Recht auf elektronischen Verkehr mit Behörden gemäß § 1a E‑Government-Gesetz in Kraft.

Damit dies auch reibungslos funktioniert müssen ein paar wichtige Voraussetzungen erfüllt sein.
Diese sehen Sie in der Grafik rechts.

(Quelle BMDW: Der Weg zur elektronischen Zustellung)

Wenn Sie bereits eine Registrierung bei FinanzOnline haben, dann werden ihre Daten automatisch an das Teilnehmerverzeichnis übermittelt. Ob alles richtig funktioniert hat können Sie ab 1.12.19 feststellen durch die Anmeldung im Unternehmer-Service-Portal. Dort sollten Sie dann unter „Mein Postkorb“ zukünftig alle wichtigen Mitteilungen an einem Ort finden. 

Alle Unternehmer ohne FinanzOnline bzw. Handy-Signatur sollten sich möglichst bald mit der Registrierung auseinandersetzen um frühzeitig auftretende Probleme lösen zu können.

Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link

[post_company_links] [random_related_posts_by_tag] [simple-author-box]

©BMDW, BKA Grafik

Share with

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr erfahren

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen